Chemische Produkte und Verfahren

1. Beizen für Buntmetalle

Wasserstoffperoxidhaltige schwefelsaure Buntmetallbeize mit TZO-Peroxid-Stabilisator "Typ E"

  • Der Vorteil dieser Beizen besteht in der Umweltfreundlichkeit, da sie keine schädlichen Abgase erzeugen und regenerierbar sind.
  • Der Zerfall von Wasserstoffperoxid durch die katalytische Wirkung von Schwermetallen wird durch den Einsatz des TZO-Peroxid-Stabilisators "Typ E" verhindert.

Wasserstoffperoxidhaltige schwefelsaure Buntmetallbeize mit TZO-Hochtemperatur-Peroxid-Stabilisator "Typ EH"

  • Für stark verzunderte Teile sind höhere Arbeitstemperaturen erforderlich, die der Stabilisator "Typ E" nicht gewährleisten kann. Für Einsatzfälle mit einer Arbeitstemperatur bis zu 75 °C wurde der TZO-Hochtemperatur-Peroxid-Stabilisator "Typ EH" entwickelt.

2. Glanzbeize für Buntmetalle

  • Dreistufiges hochproduktives Beizverfahren mit optimiertem Beizabtrag
  • Auf ein Zwischenspülen kann verzichtet werden, da in allen drei Beizstufen die Hauptbestandteile identisch sind.

3. Cupro Quench 2.2
    Verfahren zum reduktiven Abschrecken von Cu-Halbzeugen

  • Durch den Zusatz von Cupro Quench 2.2 zum Abschreckwasser bilden sich keine Oxidschichten beim Unterwasserpressen.
  • Damit entfallen die bisherigen technologischen Folgeschritte Beizen und Befetten, und weitere Produktionsaufwendungen können wesentlich reduziert bzw. vermieden werden.




        Ansprechpartner:
        Dipl.-Ing. Rüdiger Dreißig
        0341 / 48 43 2-56
        E-Mail senden

 

Impressum  l  Kontakt

(Kopie 1)

A+ | A | A-

Letzte Aktualisierung: 23.03.2015